Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) startet 2021

Linksammlung zur neuen BEG-Förderung

Förderungen für energieeffiziente Häuser

Förderungen für energieeffiziente Häuser

Rund 35 Prozent der gesamtdeutschen Endenergie wird in Gebäuden verbraucht, vor allem für Heizung und Warmwasser. Dabei will die Bundesregierung bis zum Jahr 2050 einen klimaneutralen Gebäudebestand realisieren und unterstützt dazu bereits Maßnahmen und Investitionen mit staatlichen Zuschüssen und Förderkrediten um die Energieeffizienz von Gebäuden zu erhöhen.

Mit dem KfW-Energieeffizienzprogramm “Energieeffizient Bauen und Sanieren” wurden von Januar bis Ende Oktober 2020 mehr als 370.000 Wohneinheiten in Bestandsgebäuden energieeffizient saniert oder neu errichtet. Prognosen zufolge können dadurch mehr als 500.000 Tonnen klimaschädliches CO2 im Jahr 2020 eingespart werden.

Start der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG)

Zum Jahreswechsel 2021 tritt nun die neue Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) in Kraft und bündelt die bisherigen Programme zur Förderung von Energieeffizienz und erneuerbaren Energien im Gebäudebereich.  Wenn es nach der Regierung geht, sollen durch die BEG die Anreize für Investitionen in Energieeffizienz und erneuerbare Energien spürbar verstärkt werden, die Sanierungsrate im Gebäudebereich weiter steigen und Hemmnisse aus dem Weg geräumt werden. Förderanträge und Abwicklung zum Beispiel sollen weniger bürokratisch werden.

Wie die neue Förderung bei Bauherren und Hauseigentümern ankommt, bleibt abzuwarten. Gerade für Bauherren und Hauseigentümer die zeitnah starten wollen, stellt sich die Frage: Jetzt noch die alte Förderung beantragen oder auf die neue Förderung warten?
Die Zuschuss-Förderung für Einzelmaßnahmen (BEG EM), jetzt auch mit den Zuschüssen für Dämmung und Fenster, startet zum 2.1.2021 beim BAFA. Die KfW plant den Start der neuen Effizienzhaus- und Neubauförderung zum Juli 2021. Dann soll es auch für Einzelmaßnahmen eine Kreditvariante geben.

Linksammlung zum BEG

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.