Baugemeinschaft räumt KfW Award ab

Die Vergabe ihrer Fördergelder an Bauherren und Hauseigentümer prüft die KfW Tag für Tag auf das Strengste. Doch einmal im Jahr – beim „KfW-Award“ – zeigt sich die Förderbank spendabel.
Sieger KfW Award 2017

Quelle: Aufbruch am Anger; bauen+wohnen das Magazin zum KfW-Award

Dabei drücken die Juroren beim bundesweiten Bauherren-Wettbewerb nicht etwa beide Augen zu, sondern richten den Blick auf besonders ideenreiche, energieeffiziente und nachhaltige Projekte. Der KfW-Award ist mit insgesamt 30.000 Euro dotiert, bewerben konnten sich Bauherren, die in den letzten 5 Jahren gebaut haben. In diesem Jahr stand der Wettbewerb unter dem Motto: “Ausbauen, Anbauen, Umbauen – effizient Wohnraum schaffen und modernisieren” und zielte auf den Mehrfacheffekt von Projekten ab. Denn energieeffiziente Häuser bieten eine Menge Platz für Ideen, Wohnkomfort und schließen selbst Barrierefreiheit nicht aus.

1. Preis Denkmalschutz trifft Neubau

Neubau trifft Denkmal

Sieger KfW-Award-2017 Bauen-und-Wohnen; Quelle: KfW

Den ersten Platz holte sich eine Berliner Baugemeinschaft mit dem zugleich natur- und stadtnahen Kaulsdorfer Kastanienhof. Der ehemalige Vierseitenhof ist nun das Zuhause von 10 Familien, die sich der Sanierung und Modernisierung eines denkmalgeschützten Hofensembles stellten. Eine Baugemeinschaft und viele Möglichkeiten. Während einige in die historische Scheune einzogen, fanden andere ihre Traumwohnung direkt nebenan, im modernen Neubau mit Flachdach und Staffelgeschoss.
Die Bauherren haben sich ihren Wohntraum unter Zuhilfenahme von staatlichen Fördergeldern erfüllt. Aus den KfW-Programmen „Energieeffizient Bauen und Sanieren“ wurden sowohl die Kreditvariante als auch die Zuschussvariante genutzt. Jetzt können sich alle über das zusätzliche Preisgeld freuen.
www.kfw.de/stories/kfw/stories/gesellschaft/bauen/erster-platz-bauen-2017/

Sonderpreis für Energie-Sparhäuser
made in Mexiko

KfW Award Sonderpreis

KfW Award Sonderpreis
Mexiko EcoCasa
Quelle: KfW

Das Besondere in diesem Jahr: Erstmals wurde ein internationaler Preis im Rahmen des KfW Awards verliehen. Mit dem Sonderpreis „KfW Award Bauen international“ zeichnete ein Expertenteam der KfW Entwicklungsbank das Projekt „Eco Casa“ in Mexiko aus. Dahinter steckt ein Programm der mexikanischen Regierung für energieeffizienten und sozialen Wohnungsbau. Kommt Ihnen bekannt vor? Stimmt! „Eco Casa“ ähnelt dem in Deutschland bekannten Energieeffizienzhaus.

„EcoCasa’s research has found that the incremental cost to make housing energy efficient is relatively low, but transforming business-as-usual in homebuilding is expensive and difficult.“
developingsmartcities.org

Dass das mexikanische Konzept aufgeht, zeigt die Energiebilanz der Energiesparhäuser: Sie verbrauchen mindestens 20 Prozent weniger Energie als herkömmliche Wohnbauten.  „Eco Casa“ ist ein Leuchtturmprojekt für energieeffizienten Wohnungsbau in Schwellenländern.
www.kfw.de/KfW-Konzern/%C3%9Cber-die-KfW/KfW-Awards/KfW-Award-Bauen/KfW-Award-2017/Sonderpreis/

Alle Preisträger und Stories im Magazin zum KfW Award bauen + wohnen

kfw-bauen-und-wohnen

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>